Aromastübchen

Laut Literatur haben ätherische Öle auch Auswirkungen auf die körperliche Ebene:
  • Verdauungsproblemen
  • Erkältungskrankheiten
  • Pilzinfektionen
  • Virusinfektionen z.B. Herpes, Herpes zoster
  • Schmerzzustände z.B. Kopfschmerzen, Gelenksschmerzen
  • Vor sportlicher Betätigung
  • Nach Überbelastung der Muskeln und Gelenke nach sportlicher Belastung
  • Hauterkrankungen (Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzem,..)
Ätherische Öle für die Frau:
  • Menstruationsproblemen
  • klimakterischen Problemen
  • Zyklusproblemen
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Kinderwunsch
Schwangerschaft und rund um die Geburt:
  • Gegen fast alle Schwangerschaftsprobleme
  • Ödeme
  • Krampfadern
  • Hämorrhoiden
  • Regulierung des Blutdruckes
  • Brustpflegeöl zur Vorbereitung auf das Stillen
  • Damm Massageöl oder Salbe
  • Schwangerschaftstreifenöl
  • Geburtsbegleitende Mischungen (hilft den Geburtsschmerz anzunehmen,....)
  • Vorbereitung auf einen geplanten Kaiserschnitt
  • Narbenöle nach Geburtsverletzungen
  • Kaiserschnittöl für den Körper und die Seele
  • Milchstau
  • wunde Brustwarzen

Babys und Kleinkinder:
Bis zu einem Alter von 6 Monaten, sollte man bei der Verwendung von ätherischen Öle sehr zurückhaltend sein. Die Verwendung von naturreinen Hydrolaten ist jedoch sinnvoll.
  • Blähungsöl
  • Massageöle
  • Erkältungskrankheiten
  • Zahnungsöl

Literatur:
Lernkarten Aromatherapie – ätherische Öle von Monika Werner und Ruth von Braunschweig
Hydrolate: Helfer aus dem Pflanzenreich – von Ingrid Kleindienst John
Mind-Maps Aromatherapie – von Monika Werner
Aromatherapie: die Heilkraft ätherischer Pflanzenöle von Eliane Zimmermann
Aromapflege Handbuch von Evelyn Deutsch
Heilende Energie der ätherischen Öle von Gerti Samel und Barbara Krähmer